Unsere Geschichte

Nachdem an der Gemeindeversammlung am 29. Juli 1891 grünes Licht zur Gründung einer Bank gegeben wurde, öffnete die Spar- & Leihkasse Thayngen am 2. Januar 1895 zum ersten Mal ihre Bankschalter.

Seitdem hat sich unsere Bank von einer kleinen Landbank zu einer mittelgrossen, regionalen Schweizer Universalbank entwickelt, die alle modernen Bankdienstleistungen anbietet. Betrug die Bilanzsumme Mitte des vergangenen Jahrhunderts noch knapp 10 Millionen, ist diese mittlerweile auf rund 500 Millionen angewachsen.

Der Standort der Bank befindet sich seit 1951 an ihrem heutigen Platz an der Bahnhofstrasse. 1976 konnte das neue, von Architekt Erwin Müller errichtete Bankgebäude eingeweiht werden. Im Jahr 1996 hatte die Bank die Spar- und Leihkasse Merishausen übernommen und führt seither in diesem Ort eine Geschäftsstelle.

1994 hat sich die Spar- und Leihkasse Thayngen mit 97 anderen Schweizer Regionalbanken zur RBA-Gruppe und in deren Rahmen im Jahr 2003 mit 30 anderen erfolgreichen Regionalbanken zur Clientis Gruppe zusammengeschlossen. Damit hat die Bank ihre Selbständigkeit trotz des Strukturwandels stets bewahren können.

Im Oktober 2015 konnte die neue Kundenzone am Hauptsitz in Thayngen eingeweiht werden. Das zeitgemässe, dem Kundenverhalten des 21. Jahrhunderts Rechnung tragende Raumkonzept markiert den Start ins moderne Bankzeitalter.

Jubiläumsfilm 100 Jahr Spar- und Leihkasse Thayngen von 1995 (20 Min.)